Der DPWK als Live-Stream aus den Reinbeckhallen

Videokonferenz des DPWK-Teams

Der DPWK als Live-Stream aus den Reinbeckhallen

Die Bewerbungen sind gesichtet, die Location für den Live-Stream der Gala steht, die Fachkonferenz ist verschoben, wird aber durch eine inhaltliche Neuausrichtung an Aktualität gewinnen. So liest sich drei Monate nach Ausbruch der Corona-Krise die bemerkenswerte Zwischenbilanz des studentischen Teams der HTW Berlin, das in diesem Jahr zum 19. Mal den Deutschen Preis für Wirtschaftskommunikation (DPWK) verleiht. Die Studierenden haben es geschafft, in kürzester Zeit aus dem Loch herauszukrabbeln, in das auch sie gestürzt waren, als der Ausbruch des Virus (nicht nur) die Hochschule veränderte. Seitdem können Lehre und Projektarbeit nur online stattfinden, musste eine Großveranstaltung wie die geplante Verleihung des DPWK abgesagt werden.

Seien Sie dabei!

Live-Stream Deutscher Preis für Wirtschaftskommunikation 2020
Donnerstag, 6. August 2020, ca. 20.00 - 21.30 Uhr

dpwk.de

Corona hat neue Energien mobilisiert

Wer mit den angehenden Expert_innen für Wirtschaftskommunikation spricht, im virtuellen Raum natürlich, der bekommt freilich den Eindruck, dass Corona sogar neue Energien mobilisiert hat. Das – zahlenmäßig geschrumpfte – DPWK-Team hat nicht nur entschieden, die Preisverleihung ins Internet zu verlagern, sondern dafür auch ein innovatives Konzept entwickelt.

Die Regie des Live-Stream ist noch ein Geheimnis

Für die Dreharbeiten des Live-Streams werden sich die Studierenden mit ihren Technikpartnern in die Reinbeckhallen in Oberschöneweide begeben. In dem unweit der Hochschule direkt an der Spree gelegenen Industriegebäude mit seiner besonderen Atmosphäre werden sie am Abend des 6. August 2020 die Finalisten vorstellen und die Gewinner des DPWK verkünden. Wie genau und nach welcher Regie, hüten sie derzeit noch wie ein Geheimnis. Doch das eine oder andere Detail, das im Gespräch durchblitzt, lässt ahnen, dass sich Zuschauer_innen auf unterhaltsame 90 Minuten freuen dürfen.

Fachtagung mit neuen Inhalten

Bleibt noch die Fachtagung, die eigentlich am Vormittag der Preisverleihung stattfinden sollte. Sie wird inhaltlich und organisatorisch neu aufgestellt. Es soll um „Digital Live Communication“ gehen, was liegt also näher, als die Folgen der Pandemie für die Eventbranche gleich aufzuarbeiten? Welche Erfahrungen wurden mit virtuellen Formaten gemacht? Was haben Veranstalter und Agenturen in Hinblick auf die Kommunikation von Eventabsagen und Neuausrichtungen gelernt? Hat sich der Einsatz von neuen Technologien wie Augmented und Virtual Reality bewährt? Welche Social Media-Kanäle waren bei der Werbung besonders erfolgreich? Zur Fachtagung werden ca. 150 Gäste  erwartet, denen das DPWK-Team bzw. der Verein zur Förderung der Wirtschaftskommunikation e.V. Lösungsansätze in Gestalt von Impulsvorträgen, best practice-Beispielen und Diskussionsrunden von namhaften Expert_innen aus der Event- und Digitalwirtschaft und der Wissenschaft bieten möchte. Der neue Termin wird in Kürze kommuniziert.

Soviele Unternehmensbewerbungen wie noch nie

Preisverleihung und Fachtagung sind der Höhepunkt des zwei Semester dauernden studentischen Projekts DPWK, das der HTW Berlin im Allgemeinen und dem Studiengang Wirtschaftskommunikation im Besonderen in den letzten Jahren bundesweit viel Aufmerksamkeit verschafft hat. Jahr für Jahr reichen Unternehmen Konzepte, Strategien und Ideen der eigenen Kommunikation ein und sind gespannt auf die sorgfältige Bewertung durch die studentische Jury. In diesem Jahr waren es mehr Bewerbungen als je zuvor. „Es ist 2020 eine schöne Mischung aus großen Unternehmen und kleineren Newcomern geworden“, freut sich Prof. Dr. Ralf Birkelbach, der das Projekt seit zwei Jahren betreut. Das Interessante am DPWK im Vergleich zu anderen Wettbewerben sei, dass nicht nur der kreative Output gewürdigt wird, sondern im Grunde die gesamte kommunikative Wirkungskette quasi lehrbuchhaft abgeprüft werde. Und das in sechs verschiedenen Kategorien: Brand & Product Communication, Corporate Communication, Employer Communication, Event & Live Communication, Content Marketing sowie Digital Customer Experience sowie ein Sonderpreis für Social Business Communication.

In zwei Semestern wächst das Team zusammen

Interessant und besonders am DPWK ist ganz sicher auch das Engagement der Studierenden, die in zwei Semestern zu einem schlagkräftigen Team zusammengewachsen sind. An der Spitze stehen 2020 Carolin Krbetschek und Susanne Hausleitner, die sich um das Projektmanagement und das Controlling kümmern. Wichtige Entscheidung werden grundsätzlich gemeinsam getroffen, doch jedes Team-Mitglied trägt auch selbst Verantwortung. Inga Bobkow und Nele Ladewig sind für alle Kreativ-Themen zuständig, beispielsweise für die Entwicklung des Storytelling für die Gala, für Grafiken und das Setdesign. Jessica Werner kümmert sich hauptsächlich um Videoschnitt- & Produktion, Julia Czaboryk als Head of Finance um alle Budgetfragen. Die Akquise von Sponsoren und der kreative Einsatz der Sponsoring Goods stehen auf der To-do-Liste von Christina Gleiß, Jennifer Nguyen und Luise Schulz. Beim Thema Technik hat last but not least Moritz Hansen den Hut auf. Bis zum Live-Stream am 6. August werden sie noch eine ganze Menge zu tun haben. Den letzten Schliff erhalten die Studierenden von Prof. Dr. Stefanie Rathje, die das DPWK-Team dann auf ihre Rolle als Laudator_innen vorbereiten wird.

Der Livestream des DPWK kommt aus den Reinbeckhallen
Arbeit im Home Office
Arbeit im Home Office
Arbeit im Home Office © DPWK

Text: Gisela Hüttinger, Transfer- & Projektkommunikation
Fotos: Marko Priske, DPWK, Alexander Rentsch

15. Juni 2020