Susanne Nelke

Susanne Nelke

Susanne Nelke hat gerade ihren Master in Fahrzeugtechnik gemacht — als Beste des gesamten Jahrgangs. Neben dem Studium war sie beim HTW-Motorsport aktiv. Sie ist Mutter eines fast einjährigen Sohnes. Auf der Absolventenfeier am 22. November hält sie die Abschlussrede.

Was fasziniert Sie an Rennwagen?

Die Formula Student fasziniert mich seit meiner Kindheit, weil man so den gesamten Produktentwicklungsprozess vom weißen Blatt bis zum fertigen Rennwagen miterleben kann. Durch den engen Kontakt mit Unternehmen kann man wunderbar netzwerken. Der HTW-Motorsport vereint Technik und Wirtschaft — dafür steht die HTW Berlin. Das Gefühl, wenn der Rennwagen das erste Mal fährt und man auch selbst das Fahrzeug fahren kann, ist unbeschreiblich.

Warum haben Sie Fahrzeugtechnik studiert?

Nach meinem ersten Jahr Formula Student — zu der Zeit habe ich im Master Wirtschaftsingenieurwesen an der HTW Berlin studiert — war mir klar, dass ich im Anschluss noch den Master in Fahrzeugtechnik machen möchte, um mein Wissen auch in diesem Bereich zu vertiefen. Die Kombination der beiden Studiengänge war für mich die optimale Vorbereitung auf das Berufsleben.

Wie schwer war es, Studium und Kind miteinander zu vereinbaren?

Unser Sohn hat kurz vor der Masterarbeit das Licht der Welt erblickt. Natürlich ist es eine Herausforderung, mit Kind zu studieren und vor allem die Masterarbeit zu absolvieren. Aber die HTW Berlin unterstützt junge Eltern, wo sie nur kann. So konnte ich den Start meiner Masterarbeit in Absprache auf die Zeit nach dem Mutterschutz verschieben.

Was werden Sie an Ihrer Zeit an der HTW Berlin vermissen?

Die Zeit an der HTW Berlin ist für mich nicht nur ein großer Lebensabschnitt gewesen, sondern war auch verbunden mit ganz viel Spaß und tollen Menschen. Besonders das Team des HTW-Motorsport wird mir fehlen sowie unsere gemeinsamen Reisen zu den Events während der Klausurphase im Sommer.

Wie sehen Ihre Träume und Pläne nach dem Abschluss aus?

Jetzt geht es erst richtig los. Unser Sohn wird demnächst in die Kita gehen und damit beginnt für mich auch das Arbeitsleben. Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen und werde dabei immer gerne an die HTW Berlin zurückdenken, die den Grundstein für meine berufliche Zukunft gelegt hat.

Susanne Nelke in der Fahrzeughalle
Susanne Nelke mit ihrem Sohn Der Rennwagen des HTW-Motorsport im Profil
Susanne Nelke sitzt auf dem Rennwagen des HTW-Motorsport

Fotos: Alexander Rentsch
© HTW Berlin, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

20. November 2019