Stefan Otto

Stefan Otto

Stefan Otto ist Absolvent des Diplom-Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen. Er ist Gründer und Geschäftsführender Gesellschafter der Internetagentur e-pixler NEW MEDIA GmbH, mit der er auch an der Veranstaltung „25 Zukunfts(t)räume“ zum 25-jährigen Jubiläum der HTW Berlin mitwirken wird. 

Was war Ihre schönste Erfahrung oder der schönste Moment bei Ihrem Studium an der HTW Berlin?

Ich erinnere mich gern an meine Zeit als Diplomand. Mein damaliger Betreuer Prof. Dr. Robert Finke hat mir bei meinem gewählten Thema "Die Insolvenz als Chance" viele Freiräume gelassen, sodass ich mit "sehr gut" bestehen konnte. Eine schöne Erfahrung war zudem mein Auslandsaufenthalt an der Universität in Glasgow, Schottland, an der ich zwei Semester verbracht habe. 

Wie hilft Ihnen Ihr absolviertes Studium an der HTW Berlin in Ihrem heutigen Alltag?

Das Studium hat mir das notwendige Rüstzeug gegeben. Bei meinen Aufgaben als Geschäftsführender Gesellschafter hat mir mein Background als Diplom-Wirtschaftsingenieur schon oft geholfen. So kann ich meine Aufgaben in einem interdisziplinären Umfeld zur Zufriedenheit aller lösen und eine Unternehmensgruppe mit vier Gesellschaften und deren Stakeholdern gemeinsam mit meinen Partnern zielführend steuern. 

Woran arbeiten Sie mit Ihrer Agentur e-pixler?

Die e-pixler NEW MEDIA GmbH ist als Internetagentur Teil der Full-Service-Digitalagentur e-pixler GROUP. Wir realisieren mit einem Team von 50 Mitarbeiter_innen Projekte in den Bereichen Web, Apps, Augmented Reality/Virtual Reality, Hosting/IT-Infrastruktur sowie Online- und Performancemarketing. Zu unseren Kund_innen zählen Konzerne, aber auch eine Vielzahl an KMUs

Welche Lehren oder Erkenntnisse haben Sie aus dem Studium an der HTW Berlin mitgenommen?

Ich habe bereits während meiner Schulzeit mit 16 Jahren eine Graffiti-Agentur gegründet, die Street-Art-Künstler_innen und Immobilienbesitzer_innen zusammengebracht hat. Graffiti-Kunst als Geschäftsmodell war damals etwas ganz Neues. Das Studium an der HTW Berlin hat es mir ermöglicht, später mit fundierten Kenntnissen ein größeres Unternehmen aufzubauen und erfolgreich zu führen. Eine weitere wichtige Erkenntnis während des Studiums war, dass eine partnerschaftliche Zusammenarbeit, sei es im Team oder bei der Gründung eines Unternehmens, einen wesentlichen Einfluss auf den Erfolg hat. 

Was wünschen Sie sich für die Zukunft?

Anfang des Jahres sind wir mit unserer Unternehmensgruppe in die Leuchtenfabrik nach Oberschöneweide gezogen. Fast täglich schweift mein Blick aus dem Bürofenster auf das HTW-Signet am Horizont – da kommen Erinnerungen auf! Ich möchte noch lange so entdeckerfreudig und tatendurstig bleiben wie im Studium. Außerdem wünsche ich mir ein Gleichgewicht zwischen Familie, Firma und meinem Ich. 

Stefan Otto
Stefan Otto mit dem Blick auf Oberschöneweide im Hintergrund Stefan Otto auf dem Dach der Leuchtenfabrik
Stefan Otto blickt auf einen Laptop, der die Webseite seiner Internetagentur zeigt

Fotos: Miguel Hahn

© HTW Berlin, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

11. Oktober 2019